BSW Münster BSW Münster
BSW Münster
BSW Münster BSW Münster BSW Münster

Das studentische Café

Dieses Funktion steht mobil leider nicht zur Verfügung.

Ab dem 31 Mai öffnet das Café Milagro wieder mit Sitzplätzen im Innen- und Außenbereich –
Bitte die Informationen und Regelungen zum Zugang beachten!
Unser Abholservice (To Go) bleibt erhalten.

Öffnungszeiten:
Mittags:  Mo.-Fr. – zwischen 12:00 und 15:00 Uhr – Küche bis 14:30 Uhr
Abends:   Mo.-Do. – zwischen 18:00 und 23:00 Uhr – Küche bis 21:00 Uhr

Weitere Informationen zum Abholservice

 


Das Café Milagro wurde in den 90er Jahren als

Café von Studierenden für Studierende

durch die Katholische Studierenden- und Hochschulgemeinde (KSHG) gegründet und später als eigene gGmbH betrieben und verwaltet. 2015 wurde die Café Milagro gGmbH mit der Bischöfliches Studierendenwerk Münster gGmbH verschmolzen und wird seitdem als weitere Einrichtung neben den Studierendenwohnheimen bewirtschaftet.

Im Café Milagro bieten wir Speisen und Getränke zu fairen Preisen und weitgehend auch aus nachhaltiger, ökologischer und regionaler Produktion an.
Bei unserem Mittagstisch bieten wir innerhalb der Semesterzeiten für Studierende und Gäste jeweils ein Mittagsgericht und eine vegetarische Variante inkl. Salat oder Nachspeise an. Zudem gibt es in Zukunft einen möglichen Nachschlag, auf Wunsch groß oder klein. Alternativ wird ein Salatteller angeboten.

In unserer Cafélounge bieten wir verschiedene Kaffeespezialitäten, Muffins, Kuchen oder Waffeln. Unsere Abendkarte enthält z.B. das bei Studierenden sehr beliebte „Burgermenü“, so dass einer angenehmen Abendgestaltung mit Kommilitoninnen und Kommilitonen im Café Milagro eine lohnenswerte Alternative im kulinarischen-studentischen Münster ist.

Eine Besonderheit im Café Milagro ist, dass unsere ca. 20 studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur bloße Angestellt sind. Im Mitarbeitenden-Team wird der Betrieb und die Weiterentwicklung des Café Milagro gemeinschaftlich besprochen und umgesetzt. Eine gute Gemeinschaft ist uns auch hier sehr wichtig und fast zu jedem Semester werden neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht.