BSW Münster BSW Münster
BSW Münster BSW Münster

Liebfrauenstift (LS)

Dieses Funktion steht mobil leider nicht zur Verfügung.

titel_ls_01

Das „Liebfrauenstift“ wurde 1893 von den Schwestern Unserer Lieben Frau zunächst als „Mägdehaus“ gegründet. 1943 wurde das Gebäude bei einem Bombenangriff im 2. Weltkrieg fast vollständig zerstört und 1949 nach tatkräftigem Einsatz der Schwestern und vieler helfenden Hände wieder eröffnet. In den Nachkriegsjahren entwickelte sich das „Liebfrauenstift“ zu einer wichtigen Einrichtung der katholischen Sozialbewegung. Unter einem Dach lebten, lernten und arbeiteten Schwestern, Auszubildende und ältere Menschen miteinander.
2011 übergab der Schwesternorden Unserer Lieben Frau das traditions- und erinnerungsreiche Liebfrauenstift in die Bewirtschaftung des Bistums Münster. Das Haus wird seither als Studentinnenwohnheim weiterführt.

Den 50 Bewohnerinnen und dem Träger ist das Zusammenleben auf der Basis christlicher Grundwerte sehr wichtig. Dieses wird im alltäglichen Zusammenleben z.B. im gemeinsamen Kochen in den Gemeinschaftsküchen oder in der gemeinsamen Freizeitgestaltung der Bewohnerinnen deutlich. Eine Besonderheit des Liebfrauenstifts ist die großzügige Gartenanlage (ehemaliger Schwesterngarten). Hier können die Bewohnerinnen sich erholen oder gemeinsamen Aktivitäten nachgehen.

Zentrale Lage, großer Garten und viele tolle Mitbewohnerinnen!

Die Hausgemeinschaft kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass von den Bewohnerinnen gewünscht wird, gewisse Aufgaben (Haussprecherin, Flursprecherin, Küchendienste, Tutorin für das studentische Freizeitprogramm etc.) zu übernehmen. Zur Weiterentwicklung der Hausgemeinschaft werden immer wieder neue kreative und engagierte Köpfe gesucht!

Ansprechpartner, Zimmer, Ausstattung, Preise